Klimastraßenfest

Es kommt wieder!
Das weltweit einmalige Event, Vorreiter der Klimabewegungen, findet das nächste Mal statt am 15.08.2020!

Klimastraße - Neusser Straße in Köln Nippes.

22 Tage
03 Stunden
07 Minuten
43 Sekunden

Was ist die Klimastraßenfest in Köln Nippes?

Die Klimastraße ist ein Projekt von SmartCity Cologne, einer Initiative der Stadt Köln und der RheinEnergie AG als Energieversorger.
Sie befindet sich auf einem Teilstück der Neusser Straße im Stadtteil Nippes. Zu erkennen an den großen Bannern Höhe Auerstraße und Niehler Kirchweg. Auf der Klimastraße werden smarte Techniken erprobt, die das zukünftige urbane Leben vereinfachen sollen und gleichzeitig die Umwelt schützen. Getestet werden Gebäudeisolierungen, LED Ausstattungen in Geschäften, LED-Straßenlaternen, Ladestationen für E-Autos und vieles mehr. Zu diesem Zweck wurden Geschäfte und Privatleute eingeladen, sich am Projekt zu beteiligen.
Auf der Klimastraße soll(t)en auch zukünftig neue Ideen und Produkte im realen Umfeld getestet werden.

Der Verein würde sich sehr über Informationen freuen, in wie weit die Klimastraße "weiterleben" wird, wenn überhaupt. Wir haben den Eindruck, dass das Projekt Klimastraße, von Seiten der RheinEnergie, leise aber sicher in Vergessenheit geraten soll.



Der Bürgerverein „Für Nippes e.V.“, der dieses Projekt in Nippes sehr begrüßt, hat sich zur Aufgabe gemacht Bürgern und Unternehmen im Veedel für die Energiefragen zu sensibilisieren. Aus diesem Gedanken heraus wurde das Klimastraßenfest geboren. Und ist aus heutiger Sicht besonders Stolz darauf, die Menschen für dieses Thema bereits vor Jahren sensibilisiert zu haben!
Alleine verantwortlich für das Fest ist der Bürgerverein "Für Nippes e.V.". Es wird komplett ehrenamtlich auf die Beine gestellt von einer kleinen Arbeitsgruppe unter der Leitung von Robert Nussholz.

Das sechste Klimastraßenfest in Nippes fand am 31.08.2019 statt!
Download Standplan


Location

Klimastraße Nippes

Datum

31. August 2019

Eintritt

kostenlos, aber nicht umsonst



Das Klimastraßenfest 2019 stand unter dem Motto: DICKE LUFT

Auf der Klimastraße in Köln-Nippes haben wieder viele Aussteller ihre Produkte, Ideen und bereits Umgesetztes rund um das Thema Klima- und Umweltschutz allen Bürgern vorgestellt und den Besuchern gezeigt, wie sie selbst auf einfachste Weise einen eigenen Beitrag dazu leisten können.


Aussteller waren u.a. (aufgelistet nach Standort):


Klima Community Köln - Seniorennetzwerk Niehl - Fahrradgaragen - Parents for Future - Informationsstand UNICEF - Fahrradcodierung - KVB - Bürgerdialog Stromnetz - Fahrradanhänger, Lastenräder - Seilbahn Koblenz - Streetscouter Ford Strunk - RheinEnergie Infostand zur Klimastraße - Büro des Fahrradbeauftragten Stadt Köln - Klimapartnerschaft Köln-Corinto - Zero Waste Köln - Ingenieure ohne Grenzen e. V. - AWB mit u.a. der elektrischen Kehrmaschiene - Kinderkarussell Schiffer - Extinction Rebellion Köln - Handwerkerinnenhaus Köln e.V. - Ambulanter Kinderhospiz - Stromsparcheck der Caritas - kiss the inuit - Präsentation Energieberatung - Gin:B aus Nippes - Birkenhof e.V. - Waffelbar - SkatePower - Kölntasche - Stadtentwässerungsbetriebe Köln, SteB - Speed Skating Club - Bewegungsangebote der Kölner Sportvereine - Duda, Dumont - TuS Nippes e.V. -

Auf der Veranstaltungsbühne (diese stand in Höhe der Baudristraße):



13 Uhr:
Die offizielle Eröffnung durch den Schirmherr der Veranstaltung Herrn Bernd Schößler, dem Bezirksamtsleiter Ralf Mayer und dem Vorsitzenden des Bürgervereins Robert Nussholz.

14 Uhr:
Vortrag zur nationalen Klimaschutzstrategie der Bundesregierung durch die IFOK GmbH, mit anschließender Diskussion
Hintergrund: Das Thema Klimaschutz ist hochaktuell und findet derzeit im Rahmen unterschiedlichster Debatten eine breite Resonanz in der Öffentlichkeit: Vertreterinnen und Vertreter der Klimaschutzbewegung „Fridays for Future“ stellen ihre Forderungen an die Politik, wir befinden uns erneut in einem Hitzesommer voller neuer Rekorde.
Ende September tagt das Klimakabinett zu den Einhaltungen der Klimaziele für 2030 und damit der Umsetzung des Klimaschutzplans für das Jahr 2050. Doch was bedeuten die aktuellen Entwicklungen und Entscheidungen für die breite Gesellschaft?
Für die erfolgreiche Umsetzung der nationalen Klimaschutzstrategie ist die Akzeptanz der Bevölkerung notwendig. Deshalb begleitet IFOK das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) bei der Kommunikation des Klimaschutzplans 2050, um die Bürgerinnen und Bürger zu informieren, langfristig zum Mitmachen zu animieren und für die kommenden Klimaschutzmaßnahmen der Bundesregierung zu sensibilisieren.

ab 15 Uhr:
Vorstellung der Seilbahn Koblenz






Unsere Unterstützer

Sponsoring, bzw. Unterstützung ist auch in diesem Jahr für uns wichtig, um das Fest durchführen zu können.
Nachfolgend listen wir einige unserer Unterstützer des Klimastraßenfestes auf.
Wenn Sie unser Fest unterstützen wollen, freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme hier!

<